Woelm-Logo
Sie sind hier: News > Woelm auf ...
Woelm auf der BAU – Willkommen in 2019

Woelm Messestand auf der BAU München 2019


Auf der BAU 2019 in München zeigt die Woelm GmbH bei einem neuen Messeauftritt ihr innovatives Produktportfolio. Der neue Stand im architekturorientierten Design lädt Besucher dazu ein, die Produkte der Woelm GmbH bei einem Rundgang zu erleben.

Auch 2019 präsentiert die Woelm GmbH ihr Produktportfolio auf der BAU. In Halle C4, Stand 320 dürfen sich Besucher nicht nur auf einen neuen, anwendungsorientierten Stand freuen, sondern auch auf innovative Produktlösungen, die das Sortiment der beiden Marken HELM und KWS perfekt ergänzen. "Auf unserem neuen Messestand finden sie alles, was wir im Jahr 2019 in den Fokus stellen möchten. Die Kombination aus den Innovationen mit den bewährten Klassikern bietet neue Lösungsmöglichkeiten, die auch für das SmartHome bereit sind", so Karl Kristian Woelm, Geschäftsführer der Woelm GmbH. "Unser Messeauftritt mit den Materialen Holz, Glas, Beton und Metall soll zusammen mit unserer anwendungsorientierten Präsentation den Besucher inspirieren und neue Möglichkeiten erlebbar machen. Im Mittelpunkt steht dabei auch die Präsentation der Montagefreundlichkeit unserer Produkte."

Außenbereich: automatisiert und komfortabel
Die Lösungen von Woelm zeigen sich an verschiedensten Anwendungen im Außenbereich und der Fassade eines Gebäudes, angefangen von Lösungen für Einfahrtstore, Lösungen für Tore für Garagen und Carports bis hin zu Haustür und Schiebeläden. Dabei werden neben der mechanischen Zuverlässigkeit auch höchste Ansprüche an die Automatisierung gestellt.

Der KWS SmartTouch Griff bietet maximalen Komfort an der Eingangstür. Ein aktiver Transponder in der Tasche genügt, die Türöffnung wird bereits durch bloße Annäherung und Berührung des Türgriffs ausgelöst. Das System erkennt selbstständig die Zugangsberechtigung – sicher ist sicher.

Das HELM Schiebeladen-System wird bei dieser Messe erstmals mit neuer Antriebstechnik gezeigt – produziert und entwickelt im Hause Woelm. Der neue 230 Volt Antrieb bietet eine einfache Programmierung für Schiebeladenflügelgewichte bis 120 kg, ist SmartHome-fähig und kann in alle Haussteuerungen integriert werden.

Ebenfalls neu präsentiert die Woelm GmbH auf der BAU 2019 einen angetriebenen Schiebetorbeschlag für Flügelgewichte bis 350 kg. Der 230 Volt Antrieb ist per Lernfahrt programmierbar und ermöglicht den automatisierten Zutritt für Garagentore, Carports und immer dann, wenn es um höhere Gewichte geht.

Der Innenbereich: platzsparend und designorientiert
Der Innenbereich zeigt sich mit platzsparenden Lösungen, die das Design jedes Raumes aufwerten. Ein besonderes Highlight sind die neuen Trennwandsysteme: Der HELM GT-S 150 deckenbündig für Flügelgewichte bis 150 kg wird gänzlich unsichtbar verbaut. Der HELM Teleskopbeschlag für Schiebetüren mit Einzugsdämpfung bietet die Möglichkeit zwei- und dreiflügelige Teleskopanlagen in Holz und Glas bis 80 oder 140 kg je Flügel zu realisieren – und das bei sehr kompakten Baumaßen mit einer lichten Öffnungen bis zu 6 Meter.

Ebenfalls präsentiert werden neue Lösungen für Wandkassetten, die Türen komplett in der Wand verschwinden lassen und eine deutliche bessere Platzausnutzung bieten.

Aktuell wurde auch die GT-Serie um eine Komponente erweitert: Der Anschlagkasten bietet eine sichere Schließfunktion und Geräuschdämmung. Darüber hinaus ist er in Form und Farbe perfekt an den GT-L Beschlag angepasst und bildet so einen besonderen Blickfang.


Veröffentlicht am 20.12.2018
Pressekontakt
Woelm GmbH
Frau Jennifer Winter
Hasselbecker Straße 2 – 4
42579 Heiligenhaus
Deutschland

Telefon: +49 (0) 2056 18-115
E-Mail: pr@woelm.de
Diese Webseite verwendet Cookies. Sie dienen webanalytischen und verkaufsstrategischen Zwecken. Die Datenerhebung ist anonym. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Sie haben die Möglichkeit, die Speicherung von Cookie-Dateien auf Ihrer Festplatte zu blockieren, indem Sie die Einstellungen Ihres Webbrowsers ändern. Erfahren Sie mehr in unserer Datenschutzrichtlinie